Berechnung wirtschaftlicher Folgen

18.08.2014

Der Volkswirtschaftler Tobias Hagen hat die zu erwartenden Auswirkungen des Konsumrückgangs tierlicher Lebensmittel in Deutschland kalkuliert.

In seinem Blog zur evidenzbasierten Wirtschaftspolitk widmet er einen Beitrag der Frage, ob denn vielleicht jedes Lebensmittel tierlicher Herkunft, das ein Veganer verschmäht, halt von anderen Menschen irgendwo auf der Erde konsumiert werde. Sinken da nicht einfach bloß die Preise der Lebensmittel und die Tiernutzung geht ungebremst weiter?

„Jede Reduktion des Konsums tierlicher Lebensmittel wie Fleisch, Milch und Eier in Deutschland reduziert auch die weltweite Produktion und den weltweiten Konsum dieser Lebensmittel in fast dem gleichen Umfang.“ So lautet eine der drei Schlussfolgerungen des Frankfurter Forschers Tobias Hagen.

Er ist Professor für Volkswirtschaftslehre und Quantitative Methoden an der FH Frankfurt, ferner Geschäftsführender Direktor des Instituts für Entrepeneurship (IFE) und stellvertretender Direktor des Instituts für wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Forschung Frankfurt (IWRF).

Lesenswert und nachvollziehbar sind seine Argumentationen und Berechnungen des „preiselastischen Angebots“ auf dem Gesamtmarkt für tierliche Produkte.

 
 
Veganomics

Powered by Weblication® CMS