School of Veganomics

31.08.2015

Mit einem Onlinekurs zum wissenschaftlichen Arbeiten startete die virtuelle School of Veganomics im August 2015 ihr kostenloses Bildungsangebot, und zwar auf Hochschulniveau.

„Wissenschaft ist, wenn jemand neues Wissen schafft!“, sagt Prof. Dr. Martin Gertler, der diesen ersten kostenlosen Online-Kurs entworfen und produziert hat.

Prof. Dr. Martin Gertlerzoom
 

Somit geht es in diesem Onlinekurs samt zusätzlich erhältlichem Lehr- und Nachschlagebuch nicht allein um Techniken, sondern um eine konsequent untersuchende Haltung und Vorgehensweise.

Empfohlen von

Logo der Albert Schweitzer Stiftung
 

Wer dem Ansatz dieses Kurses folge, werde künftig nicht mehr „über etwas schreiben“, sondern etwas untersuchen wollen, und das mit der Leidenschaft eines Forschenden – sagt Gertler.

Diese Zusammenstellung der Grundlagen eines tatsächlich forschenden wissenschaftlichen Arbeitens ist ein Angebot des Veganomics Institute. Denn auch der Veganismus benötigt für alle seine Facetten stets die jeweiligen wissenschaftlichen Grundlagen und Forschungsergebnisse und sollte beständig daran mitarbeiten.

Infovideo

 
 

Keine Einschreibung notwendig

Im Unterschied zu den bekannten MOOC-Anbietern ist für die Online-Kurse des Instituts keine Einschreibung erforderlich.

„Wir wollen nicht Ihre Daten einsammeln und auswerten und für was auch immer nutzen - wozu auch? Daher erheben wir sie gar nicht erst. Nutzen Sie unsere Angebote einfach so, wie sie Ihnen nützlich sein können!", unterstreicht Gertler.

Nutzbar für jedermann

Die Prinzipien der Wissenschaftlichkeit und des Forschens gelten ja auch für sonstige Problemstellungen und Lösungsziele. Daher wurde dieser kostenlose Online-Kurs so erarbeitet, dass er jedermann nützlich sein kann, auch wenn in den Praxisbeispielen überwiegend veganwirtschaftliche Themen vorkommen.

Begleitbuchzoom

Zudem erscheint ein Begleitbuch zum gleichnamigen Onlinekurs – es fasst sämtliche Videolektionen zusammen, enthält die Aufgabenblätter sowie ergänzende Informationen und hilft so beim vertieften Selbststudium.

Die Forschung des Instituts dient sowohl zur Prüfung von bestehenden Theorien und Modellen sowie von praktischen Umsetzungen als auch zur Entwicklung neuer Modelle und Konzepte.

Über das Veganomics Institute

„Wir nutzen die wissenschaftlichen Methoden und Quellen der jeweiligen Fachgebiete für unser Forschen und gehen multi- und interdisziplinär vor“, erläutert Gertler.

Raum sei dabei für alle Themen- und Forschungsfelder, die der Veganismus berührt: Ernährung, Ethik, Ökologie, Ökonomie und Kommunikation.

Die zentrale Perspektive des Instituts ist demnach das Forschen nach gesellschaftlichen, politischen und somit gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen, die durch veganes Leben und Handeln möglich bzw. erwartbar sind.

Das Institut besteht und lebt aus der Zusammenarbeit der beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an Forschung zu Fragen des Veganismus interessiert sind. Es ist selbst keine Rechtsperson, sondern besteht lediglich virtuell; die Beteiligten verfolgen keine kommerziellen Interessen.

Durch Onlinekurse (MOOC – Massive Open Online Course) trägt das Institut zudem zu einer explizit wissenschaftlich getragenen veganistischen Bildung bei. In Ermangelung speziell ausgerichteter Studiengänge leisten die Beteiligten dies in ihrer Freizeit, und zwar in der Form einer multidisziplinären, nur online erreichbaren School of Veganomics.

Das Institut beteiligt zudem interessierte Studierende an seiner Forschung durch Vergabe und Betreuung von Untersuchungsthemen für Abschluss- und Doktorarbeiten und durch die Publikationsmöglichkeit in seiner Schriftenreihe.

Veganomics Institute

 
 

Weitere Beiträge

Veganomics

Powered by Weblication® CMS