Weihnachtsbraten im Vergleich

25.12.2015

Welche Nährwerte weist der rein pflanzliche Vesttagsbraten von Wheaty auf - und welche Nährwerte bieten gegartes Fleisch von Gans, Hirsch und Rind?

Er hatte eine Dreiviertelstunde bei 150° im Backofen verbracht und kam danach aufgeschnitten und mit passender Sauce versehen zusammen mit Salzkartoffeln, Wokgemüse und Chicorée-Salat auf unseren Festtagstisch: der „Vesttagsbraten“ von Wheaty.

Vesttagsbratenzoom
 

Interessant sind sowohl die Informationen über die Bestandteile als auch die Angaben zu den Nährwerten pro 100 g.

Zutaten und Nährwerte

Der vegane Bio-Seitansbraten besteht nach Herstellerangaben aus

  • Seitan* (Wasser, WEIZENeiweiß*) 86%,
  • HAFERfaser*,
  • Hefeextrakt*,
  • Zwiebeln*,
  • SOJAsauce* (Wasser, SOJAbohnen*, Meersalz),
  • ölsäurereiches (High-Oleic) Sonnenblumenöl*,
  • Steinsalz,
  • Gewürzen*,
  • Flohsamenpulver*

* = aus kontrolliert biologischem Anbau

Nährwerte je 100 g:

  • 158 kcal / 666 kJ
  • Fett 3,7 g, davon 0,4 g gesättigte Fettsäuren
  • Eiweiß 26,9 g
  • Kohlenhydrate 4,2 g, davon Zucker 0,9 g

Die abgebildete Portion umfasste übrigens ca. 200 g „Braten“.

Vergleich mit Gans, Hirsch und Rind

Unweigerlich kommt die Frage auf, welche Unterschiede bei den Nährwerten eines solchen rein pflanzlichen Produkts zu denen eines typischen Festtagsbratens wie der „Weihnachtsgangs“ bestehen.

Die Tabelle verdeutlicht die Unterschiede - Vergleichswerte entnommen vom Nährwertrechner:


Vesttagsbraten Gans Hirsch Rind
Energie 158 kcal 279 kcal 149 kcal 180 kcal
Fett insges. 3,7 g 20,8 g 4,0 g 7,7 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,4 g 6,1 g 1,8 g 3,3 g
Eiweiß 26,9 g 23,4 g 28,1 g 27,6 g
Kohlenhydrate 4,2 g 0 g 0 g 0 g

Diskussion der Ergebnisse:

  • Der Vesttagsbraten hat ähnlich viele Kalorien wie der pure Hirschbraten und schon deutlich weniger Kalorien als ein purer Rinderbraten; die Weihnachtsgans beansprucht die Verdauung offenbar am schwersten.
  • Sie hat nahezu fünfmal mehr Fett als der rein pflanzliche Seitanbraten. Sein Fettgehalt ist am geringsten, nur halb so stark wie beim Rind; und dabei ist nur ein Neuntel an gesättigten Fettsäuren enthalten, bei der Gans jedoch ein Drittel und bei Rind sowie auch beim Hirsch jeweils fast die Hälfte des Fettanteils.
  • Der Eiweißgehalt des Vesttagsbratens ist höher als bei der Gans und etwas geringer als bei Hirsch und Rind - der Mensch braucht allerdings auch nur max. 60 g am Tag, also: hoch genug.
  • Da der Vesttagsbraten mehr Zutaten und Ballaststoffe enthält als die Tierprodukte, sind nur bei ihm auch Kohlehydrate zu finden.

Fazit:

Die Weihnachtsgans hat am meisten Kalorien und am meisten Fett zu bieten - aber am wenigsten Eiweiß. Sie ist für Gesundheit und Ernährung offenbar am wenigsten wertvoll.

Der vegane Bio-Seitansbraten stellt sich im Vergleich mit allen anderen Kategorien als der mit Abstand gesündere und nahrhaftere Leckerbissen dar: Er enthält am wenigsten Fett und dabei kaum gesättigte Fettsäuren, bietet jedoch genügend Eiweiß und Energie. Zudem ist er der einzige, für den kein Tier gequält und umgebracht werden musste.

 
 
Veganomics

Powered by Weblication® CMS