Kohlrouladen. © Cordula Hesselbarth
 
 

Weblog

Hier gibt's - wie bei einem Tagebuch - immer wieder Neues aus dem Alltag des veganen Kochens, des veganen Alltags und der Veganwirtschaft.  

 
 

Schnitzeljagd

Martin Gertler16.06.2013
Schnitzeljagdzoom

Heute überrasche ich meine Gäste mit einem deftig-bunten Teller, und sie sind überrascht, dass "Fleisch" so schmackhaft und dabei so zart gegart sein kann...

Außer den Medaillons gibt es vor allem gebratene Kartoffel und Champignons, mit einer Tomate versehen, mit dabei wie immer: Ingwer, Knoblauch und Zwiebel - und erst in den letzten drei Minuten kommen die kleinen Stücke der Zucchini hinzu. Kräuter aus dem Garten oder vom Balkonkasten nicht vergessen...! 

Ha, und was machen die Blaubeeren dabei? Ganz einfach: süß & fruchtig, Lust & Laune!

Medaillons zubereiten

Mit den trocken gelieferten Medaillons aus texturiertem Soja beginnt die ganze Kocherei: 

  • In eine Schale geben, Bio-Gemüsebrühe (Pulver) hinein, einen guten Schuss Rapsöl dazu, ferner eine Prise "Schnitzel"-Gewürzmischung und einen knappen Schuss würzige Sojasauce drüber.  
  • Kochendes Wasser übergießen und alles dreißig Minuten lang ziehen lassen, dabei mehrfach die Medaillons wenden.
  • Anschließend die Medaillons zusammen mit der kompletten Marinade in eine kleine, beschichtete Pfanne geben. Ab diesem Moment brate ich parallel in einer separaten großen Pfanne auch erst alles andere, siehe oben!
  • Die Medaillons derweil so lange alles kochen lassen, bis das Wasser verdunstet ist.
  • Dann kontrolliert und immer wieder wendend die Medaillons braten, ggf. etwas Öl nachliefern.
  • Achtung - nicht anbacken lassen!

Als Schnitzel panieren

Wer diese Medaillons gern wie Schnitzel, also paniert, zubereiten will, mariniert sie zunächst wie oben beschrieben, entnimmt sie dann aber der Marinade und lässt sie gut abtropfen. 

Anschließend panieren, wie im Blogbeitrag "Panierte Schnitzel" bereits beschrieben - tierleidfrei und superschnell gemacht!

Rein pflanzliches Kochen macht einfach viel mehr Spaß... 

Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

Gazpacho

Martin Gertler13.06.2013
Gazpachozoom

Eine kalte Suppe aus ungekochten Gemüsen ist genau das Richtige an warmen Sommerabenden. Die Gazpacho ist schnell zubereitet und nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund.

Sie besteht aus ungekochten Gemüsen und etwas Gemüsebrühe. Es eignen sich dafür vor allem Paprika, Zwiebel, Gurke, Knoblauch und Tomate

Einfach alles etwas pürieren, wobei die Bestandteile noch gut erhalten bleiben sollten.

Anfrieren!

Marks Tipps: 

  • Die Gazpacho im Eisfach oder Tiefkühlschrank eine Zeitlang gefrieren lassen, so dass eine Eisschicht entsteht. 
  • Die Schüssel eine halbe Stunde vor dem Servieren an die Zimmerluft bringen und die Suppe erst direkt vor dem Servieren einmal durchrühren. So wird jeder garantiert eine nicht nur kalte, sondern sogar eiskalte Gemüsesuppe genießen können.
Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

Grüner Spargel

Martin Gertler08.06.2013
Grüner Spargelzoom

Meine Entdeckung dieses Jahres ist auf jeden Fall: Grüner Spargel! Ja, er flutscht nicht so wie der meist voluminösere weiße Spargel

Und das ist vermutlich für den vegan orientierten Koch das viel Interessantere: die Spannung zwischen knusprig und frisch zu genießen!

Wie auf diesem bunten Teller, zu genießen auf der abendlich sonnigen Terrasse...

 
 

Dialoge pur.

Der Reihe nach: 

  • Links locken die Scheiben von der Süßkartoffel, im Halogenofen mit etwas Olivenöl gebacken.
  • Rechts tragen das Ganze die knackfrischen Möhrennudeln - ganz einfach aus einer kräftigen Möhre mit dem Spiralschneider im Rohzustand realisiert und ungegart auf den Teller gegeben. Ein paar Spritzer vom Balsamico veredeln sie zu Salat...
  • In der Mitte dominiert dann eine Haselnuss-Tofu-Sauce, mit Zwiebeln und Knoblauch geschmort. Sie sorgt für Protein und für den besonderen Kick dieses Tellergerichts.
  • Und links neben ihr thront der königliche Grüne Spargel... in der Pfanne geschmort, zeitweise zugedeckt, und rechtzeitig vor dem Weichwerden als Hauptbestandteil dieses frühsommerlichen Abendmahls zusammen mit den anderen Bestandteilen serviert.

Dazu ein italienischer Pinot Grigio, der uns auch noch lange nach dem Essen etwas erzählt von dem fruchtbaren Zusammenwirken von herb und rund...

So lässt sich's leben! :-)

Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

Italian Sausage

Martin Gertler05.06.2013
Mit Reis-Gemüse-Auflaufzoom
Mit Reis-Gemüse-Auflauf

Scharf und gut gewürzt ist diese fertig erhältliche Italian Sausage, die ich mir aus Florida mitgebracht hatte, wo inzwischen jeder Supermarkt solche Fleischersatzprodukte für Vegetarier und Veganer bereithält. In Deutschland ist sie bislang nur an wenigen Orten erhältlich - das soll sich aber wohl noch in diesem Sommer ändern.

Ihre Zubereitung ist unkritisch: die Bratwurst ein paar Minuten lang rundum anbraten, und schon ist sie servierfertig. Doch sie ist wirklich scharf und wirklich intensiv gewürzt - was passt also dazu?

Ein Modell: der mit Pizzaschmelz überbackene Reis-Gemüse-Auflauf, wie abgebildet. Dabei sollten die Gemüse aber auf jeden Fall noch gut knackig sein. Reis und Pizzaschmelz sorgen für den milderen Genuss.

Abwechslungsreich umgeben!

Scharf, mild und süß gebettetzoom
Scharf, mild und süß gebettet

Diese zweite Variante finde ich noch überzeugender: ein scharf-mild-süßer Teller. 

Die Süßkartoffel lässt sich am besten so vorbereiten: Zunächst schälen und in Scheiben schneiden, dann - falls vorhanden - im Halogenofen oder ansonsten im Backofen ca. 20 Minuten anbacken lassen und garen. 

Guten Appetit!

Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

Fastfood East-West

Martin Gertler03.06.2013
Bagel und Bulgurzoom

Manchmal ist man unterwegs und kommt nicht dazu, die eigene Küche anzuwerfen. So erging es mir heute: morgens in Berlin, nachmittags in Köln unterwegs... 

Daher habe ich mir kurzerhand für das Abendmahl eine feine Ost-West-Kombination zusammengestellt:

Bagle East

Einen leckeren Bagle ergatterte ich bei Goodies in der Warschauer Str. 33, Berlin - herzhaft belegt mit gebratenem Tofu an hausgemachtem Saté mit Sprossen und Rucola.

Bulgur West

Intensiv frischen Bulgur-Taboulé fand ich bei Goldene Zeiten in der Weyerstraße 63, Köln - mit Minze und Basilikum sowie weiteren Zutaten gewürzt, darunter auch Rosinen.

 

Ergänzt mit ein paar kleinen Tomaten war das "Fastfood" im besten Sinne: nämlich schnell & nahrhaft!

 
 
Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

Fastfood a la Curry

Martin Gertler02.06.2013
Fastfood a la Curryzoom

Die ganz schnelle Nummer, so portioniert für den Single:

  • Schneide einen halben Räuchertofu in Stücke.
  • Brate die Stücke in einer heißen beschichteten Pfanne mit Olivenöl.
  • Gib zwei, drei kleine Tomaten hinzu.
  • Immer wieder wenden!
  • Und am Schluss eine Banane in Stücken beifügen, alles mit Curry gut würzen.

Sooo schnell fertig - und einen guten Appetit!

Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 
Veganomics

Powered by Weblication® CMS