NoChicken-Curry

Martin Gertler, 20.05.2013

NoChicken-Curryzoom

Chicken-Curry ist ein beliebtes Gericht. Wer rein pflanzliches Kochen und Essen bevorzugt, muss aber nicht auf den gewohnten Geschmack verzichten, denn auf diese Weise lässt sich eine sehr ähnliche Mahlzeit zusammenstellen:

Zunächst sind Reis und Curry vorzubereiten; sie benötigen die meiste Zuwendung. In aller Ruhe den Basmati-Reis kochen lassen, und zwar so, dass er am Schluss noch etwas bissfest ist - und parallel dazu in einer Pfanne eine große Gemüse-Tomate mitsamt Möhre schmoren lassen. Klar, wie immer mit Zwiebeln und Knoblauch. Natürlich gehören alle Gewürze dazu, die man für ein scharfes Curry benötigt, und frische Kräuter aus dem Garten oder vom Balkon.

Derweil die in Köln z. B. bei "Goldene Zeiten" fertig erhältlichen "Hähnchen-Stücke" - sie sind wirklich rein pflanzlich - mit etwas Pflanzenöl im Ofen kross werden lassen. Praktisch und viel stromsparender ist dafür übrigens ein Halogen-Ofen, da reichen zehn Minuten Backzeit.

So entsteht eine intensive und nahrhafte Mahlzeit, und dazu passt ein Glas Chardonnay

Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7418 - 4
Veganomics

Powered by Weblication® CMS