Pommes-Majo mit Salat

Martin Gertler, 23.07.2013

Pommes Majo und Salatzoom

Was ist daran erwähnenswert...?

Nun, das Besondere sind die "Pommes", denn für sie habe ich einen halben Hokkaido-Kürbis in kleine Streifen und Stücke zerteilt. Also sind hier keine Kartoffeln im Spiel, sondern ein Kürbis!

Was tun mit ihm? Nun, ich habe die Streifen gut zwanzig Minuten im Halogenofen gebacken, nachdem ich sie mit etwas Öl, Salz und Zucker versehen hatte. Womöglich doch schon zu lange - denn diese "Pommes" waren sehr weich geraten.

Dazu gab's dann die Majo und den Salat, wie gehabt. 

Hätte besser gelingen können, ging aber schon! 

Wer hat nun Tipps, wie so ein Kürbis knusprig ausfallen würde...? 

Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

1  Kommentar

  • S.Zacharias
    23.07.2013 21:02 Uhr

    In Ungarn werden traditionell viel gebackene Kürbisse gegessen, einfach in Spalten geschnitten und dann ohne Kerne mit Schale gebacken und auf dem Teller aus der Schale gelöffelt. Wenn man sie knusperig mag, ist es wichtig, dass sie wenig Wasser haben. Hokkaido ist da schon eine bessere Sorte, aber es gibt auch richtige Backkürbisse. Auch hilft es sie vor dem Backen zu salzen und eine Nacht auf dem Sieb auslecken zu lassen bevor sie in den Ofen gehen. Und die besten Backkürbisse gibt es im Januar oder Februar. Im Spätherbst werden sie geerntet und je länger sie liegen umso weniger Wasser und mehr Geschmack haben sie. Wenn Kürbisse noch sehr frisch sind, kann sie besser zu Suppe oder Marmelade verarbeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

2218 + 2
Veganomics

Powered by Weblication® CMS