Orangen-Roularde

Martin Gertler, 02.08.2013

Orangenroularde mit Quinoa und Chicoreezoom

Zurück von der Urlaubsinsel lockte am Abend die vertraute heimische Küche. 

Aber es ist so heiß... Was kochen nach all den Tagen der kalten, salatigen und frugalen Mahlzeiten? 

Mein Tipp: eine hochsommerliche Roularde braten!

 
 

Und dies war in genau einer dreiviertel Stunde geschafft: 

  • Zunächst eine Portion Quinoa mit heißem Wasser waschen und dann 25 Minuten lang köcheln lassen, anschließend noch gut 5 Minuten lang nachquellen lassen.
  • Derweil Chicoree ungegart auf dem Teller drapieren und mit etwas Balsamico, Gewürzen und Blüten dekorieren.
  • Außerdem die Roularde mit klein geschnittener Zwiebel und Knoblauch gut anbraten, dabei die fertigen Quinoa mitbraten und noch etwas würzen - hierzu passend ist ein Orange-Pfeffer-Gewürz.
  • Die Roularde nach drei Minuten Erhitzen entrollen und die Innen- und Außenseiten abwechselnd leicht anbraten.
  • Schließlich die Roularde mit frischen Stücken von der Orange füllen und zusammen mit dem herzhaft gebratenen Quinoa auf den Teller geben. 

Die fruchtige Roularde mit dem leicht bitteren Chicoree und dem durch Knoblauch und Zwiebel und Gewürze runden Quinoa ergaben gemeinsam einen nicht schweren, sondern sommerlich mundenden Hauptgang!

Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

2130 + 1
Veganomics

Powered by Weblication® CMS