Zucchini-Spaghetti

Martin Gertler, 24.08.2013

Zucchini-Spaghettizoom

Zucchini sind derzeit überall günstig zu haben. Heute genießen wir sie als Spaghetti - mit allerlei Früchten, Nüssen und weiteren Gemüsen.

Die Zubereitung nimmt insgesamt nur eine gute Viertelstunde in Anspruch! 

Zuvor kann man trockene Sojawürfel gemäß dem Rezept "Schnitzeljagd" vorbereiten: marinieren (eine Stunde lang) und braten (15 Minuten lang). Einfach auf Vorrat produzieren - die herzhaften Bratwürfel tun in den nächsten Tagen auch zwischendurch gut, sogar kalt aus dem Kühlschrank.

 
 

Vorbereitungen

Schnelles Braten

  • Nun die Pfanne erhitzen, vegane Butter oder ein gutes Pflanzenöl hinzugeben, die gehackten Zwiebeln anschmoren. 
  • Dann die Möhrenschnetzel und die Stückchen der Tomate bei hoher Hitze drei Minuten lang anbraten.
  • Nun die rohen Zucchini-Spaghetti hinzugeben, alles miteinander durchheben und immer wieder wenden.
  • Nach einer Minute die Scheibe Ananas auf eine freie Stelle in der Pfanne legen; nach 30 Sekunden umdrehen, damit sie von beiden Seiten erhitzt und angebräunt wird. Insgesamt gut eine Minute braten reicht der Ananas!
  • Pfanne vom Herd, sonst wird alles pappig!

Servieren...!

Das Gebratene auf Teller geben, mit der Nuss-Frucht-Mischung umstreuen und ein paar von den zuvor gebratenen Sojawürfeln hinzugeben. Über alles kommt natürlich frisch gemahlener Pfeffer - er würzt gerade eine so frugale Mahlzeit auf besonders leckere Weise.

Die deftigen Sojawürfel sind natürlich verzichtbar, denn die Nuss-Frucht-Mischung gibt dem Ganzen auch so genügend zusätzliche Substanz.

Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

0  Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7011 - 8
Veganomics

Powered by Weblication® CMS