Fast Food: „Keine-Suppe“

Martin Gertler, 30.11.2014

Kassenschlager des Advents 2014 wird bestimmt das neue vegane Kochbuch zum „schnellen Essen“ vom Berliner Starkoch. Wer es durchblättert, erkennt vermutlich Ähnlichkeiten mit dem eigenen Kochen daheim.

So kann eine Nicht-Suppe aussehen...zoom

Diese Keine-Suppe braucht tatsächlich nur zehn Minuten „Kochzeit“. 

Als Basis dient die in allen Supermärkten erhältliche Zusammenstellung namens „Suppengrün“. 

Doch sie wird nun nicht zur Suppe verkocht...! 

 
 

Kurz dünsten, scharf anbraten

Ganz einfach die enthaltenen Bestandteile Lauch, Möhren und Sellerie kleinschneiden und im Dämpfkorb für den Kochtopf ohne direkte Berührung mit kochendem Wasser dünsten.

Parallel in einer Pfanne ein paar Tofuscheiben, Zwiebelstücke, Pinienkerne, klein geschnittene Haselnuss, Tomate und eine in Bandnudeln geschnittene Zucchini mit etwas Rapsöl kräftig anbraten.

Am Schluss erst würzen und alles - noch bissfest - gemeinsam servieren.

Guten Appetit!

Bewertung:
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren
 
 

0  Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

8823 + 6
Veganomics

Powered by Weblication® CMS